Bildquelle: NEWS

Den österreichischen Fußball, insbesondere den BÖFL und den Klub SK Rapid Wien, hat heute eine sehr traurige Nachricht ereilt. Mit Alfred „Fredi“ Körner ist am frühen Donnerstagmorgen der bis dahin älteste lebende Rapid-Spieler und BÖFL-Gründungsmitglied nach kurzer Krankheit rund drei Wochen vor seinem 94. Geburtstag verstorben.

17 Saisonen spielte Alfred Körner für Rapid, holte mit den Hütteldorfern sieben Meistertitel, den Cup 1946 sowie 1951 den Zentropacup, von 1959-63 spielte der „Zweier“-Körner bei Admira. Körner war Mitglied des ÖFB-Teams, das 1954 in der Schweiz Rang drei bei der Fußball-WM erreichte.

Im Juni 1969 war er dann dabei, als der BÖFL gegründet wurde. Für den BÖFL übte Alfred Körner auch lange Zeit wichtige Tätigkeiten aus. Wir werden „Fredi“ immer in ehrenvoller Erinnerung behalten!